210.221

Vollziehungsverordnung zum Bundesgesetz über die Änderung des Obligationenrechts (Miete und Pacht)

Vom 25.06.1990 (Stand 01.01.2011)
Der Regierungsrat des Kantons Aargau,

gestützt auf Art. 197 und 200 Abs. 1 der Schweizerischen Zivilprozessordnung (Zivilprozessordnung, ZPO) vom 19. Dezember 2008[1] und § 4 lit. c des Einführungsgesetzes zur Schweizerischen Zivilprozessordnung (EG ZPO) vom 23. März 2010[2]*

beschliesst:
1. Die Schlichtungsbehörden
1.1. Organisation
§ 1
Bezirksweise Zuordnung
1

Jeder Bezirk hat eine Schlichtungsbehörde. Sie ist administrativ dem Bezirksamt angegliedert.

§ 2
Zusammensetzung
1

Der Schlichtungsbehörde gehören je 3 bis 5 Vertreter der Vermieter und der Mieter an.

2

Als Vorsitzender amtet der Bezirksamtmann, seine Stellvertreterin bzw. sein Stellvertreter oder eine andere bzw. ein anderer vom Departement Volkswirtschaft und Inneres für die Ausübung dieser Funktion gewählte Mitarbeiterin bzw. gewählter Mitarbeiter des Bezirksamtes. *

3

Die Schlichtungsbehörde übt ihre Tätigkeit in Dreierbesetzung aus. *

4

Ein Mitarbeiter des Bezirksamtes führt das Verhandlungsprotokoll.

§ 3
Geschäftsführung
1

Der Bezirksamtmann ist verantwortlich für die Geschäftskontrolle und für die beförderliche Erledigung der Geschäfte.

1.2. Bestellung
§ 4
Wahl
1

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres wählt die Vertretungen der Vermieterinnen und Vermieter sowie der Mieterinnen und Mieter auf Vorschlag des Bezirksamtmannes für die Dauer von 4 Jahren. *

2

Der Bezirksamtmann holt Wahlvorschläge der Vermieter- und Mieterorganisationen ein.

§ 5
Wählbarkeit
1

Als Vertreter der Vermieter und der Mieter ist jeder stimmberechtigte Bürger wählbar.

§ *
Amtsgelübde
1

Die Mitglieder der Schlichtungsbehörde, mit Ausnahme des Bezirksamtmannes und seiner Stellvertreterin oder seines Stellvertreters, werden vor ihrem Amtsantritt durch das Bezirksgericht nach der einschlägigen kantonalen Regelung in Pflicht genommen.

§ 6bis *
Altersgrenze
1

Die Vertreter der Vermieter und der Mieter scheiden auf das Ende des Jahres, in dem sie das 70. Altersjahr erreichen, aus dem Amte aus.

1.3. Aufsicht und Ausstand
§ 7
Aufsicht
1

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres beaufsichtigt die Geschäftsführung der Schlichtungsbehörden. Es kann ihnen verbindliche Weisungen für die Geschäftsführung erteilen. *

2

Für die Disziplinaraufsicht sind die §§ 80 und 81 des Gerichtsorganisationsgesetzes[3] sinngemäss anwendbar. Disziplinarbehörde ist der Regierungsrat.

§ *
1.3bis. Zuständigkeit *
§ 8bis *
§ 8ter *
1.4. Verbeiständung und Vertretung
§ *
§ 10 *
§ 11 *
1.5. Verfahren
§ 12 *
§ 13 *
§ 14 *
§ 15 *
§ 16 *
§ 17 *
§ 18 *
1.6. Prozesskosten
§ 19 *
2. Die richterlichen Behörden
§ 20 *
3. Weitere Bestimmungen
§ 21 *
Hinterlegung des Miet- oder Pachtzinses
1

Hinterlegungsstelle für den Miet- oder Pachtzins gemäss den Art. 259g und 288 des Obligationenrechts ist die Kasse des Bezirksamtes am Orte der gelegenen Sache.

§ 22
Formulare
1

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres ist zuständig für die Genehmigung der Formulare für die Kündigung sowie für die Mitteilung von Mietzinserhöhungen und anderen einseitigen Vertragsänderungen. *

2

Die Gemeinden halten diese Formulare auf ihren Kanzleien in ausreichender Zahl zur Verfügung.

3

Sie beziehen die Formulare gegen Vergütung der Selbstkosten vom Aargauischen Hauseigentümerverband.

4

Die Gemeinden sind berechtigt, für die Abgabe der Formulare von den Bezügern eine ihren Aufwendungen entsprechende Gebühr zu erheben.

§ 23 *
Berichterstattung und richterliche Urteile
1

Die Schlichtungsbehörden erstatten dem Departement Volkswirtschaft und Inneres über ihre Tätigkeit halbjährlich einen Bericht gemäss Art. 23 Abs. 1 der Verordnung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen (VMWG) vom 9. Mai 1990[4].

2

Die Gerichtspräsidenten und das Obergericht stellen dem Departement Volkswirtschaft und Inneres zwei Doppel ihrer Urteile über angefochtene Mietzinse und andere einseitige Vertragsänderungen der Vermieter zu.

3

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres erstellt einen zusammenfassenden Bericht über die Tätigkeit der Schlichtungsbehörden des Kantons und leitet diesen sowie ein Doppel der Urteile gemäss Absatz 2 an das Eidg. Volkswirtschaftsdepartement weiter.

§ 24 *
Bekanntgabe der Zusammensetzung der Schlichtungsbehörden
1

Das Departement Volkswirtschaft und Inneres publiziert im Amtsblatt jeweils nach den Gesamterneuerungswahlen die Zusammensetzung aller Schlichtungsbehörden des Kantons sowie die Entlassungen und Ersatzwahlen im Laufe einer Amtsperiode.

§ 25
Entschädigung der Schlichtungsbehörden
1

Die Vorsitzenden und die Protokollführer haben Anspruch auf Entschädigungen nach Massgabe des Dekretes über Spesen, Sitzungsgelder und übrige Entschädigungen vom 14. März 2000[5]*

2

… *

4. Übergangs- und Schlussbestimmungen
§ 26
Zusammensetzung der Schlichtungsbehörden
1

Vertreter der Vermieter und der Mieter in den Schlichtungsbehörden sind die vom Regierungsrat für die laufende Amtsperiode gewählten Mitglieder der bisherigen Schlichtungsstellen.

§ 27
Hängige Verfahren
1

Im Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Verordnung bei den Schlichtungsstellen hängige Verfahren werden von den Schlichtungsbehörden nach bisherigem Recht zu Ende geführt.

§ 28
Aufhebung bisherigen Rechts
1

Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung sind sämtliche ihr widersprechenden Bestimmungen aufgehoben, insbesondere die Vollziehungsverordnung zum Bundesbeschluss über Massnahmen gegen Missbräuche im Mietwesen vom 7. August 1972[6] und die Vollziehungsverordnung zum Bundesgesetz über die Änderung des Obligationenrechts (Kündigungsbeschränkung im Mietrecht) vom 26. November 1970[7].

§ 29
Publikation und Inkrafttreten
1

Diese Verordnung ist in der Gesetzessammlung zu publizieren. Sie tritt am 1. Juli 1990 in Kraft.

Aarau, den 25. Juni 1990

Regierungsrat Aargau

 

Landstatthalter

Schmid

 

Staatsschreiber

i.V. Meier

 

Vom Bundesrat genehmigt am 16. August 1990.

AGS Bd. 13 S. 297
  1. [1] SR 272
  2. [2] SAR 221.200
  3. [3] SAR 155.100
  4. [4] SR 221.213.11
  5. [5] SAR 165.170
  6. [6] AGS Bd. 8 S. 306
  7. [7] AGS Bd. 7 S. 516; Bd. 12 S. 517

Änderungstabelle - Nach Beschluss

Beschluss Inkrafttreten Element Änderung AGS Fundstelle
25.06.1990 01.07.1990 Erlass Erstfassung AGS Bd. 13 S. 297
31.03.1993 01.06.1993 § 6bis eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
31.03.1993 01.06.1993 Titel 1.3bis. eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
31.03.1993 01.06.1993 § 8bis eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
31.03.1993 01.06.1993 § 8ter eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
31.03.1993 01.06.1993 § 20 totalrevidiert AGS Bd. 14 S. 373
31.03.1993 01.06.1993 § 21 totalrevidiert AGS Bd. 14 S. 373
31.01.2001 01.04.2001 § 25 Abs. 1 geändert AGS 2001 S. 20
26.02.2003 01.04.2003 § 6 totalrevidiert AGS 2003 S. 73
10.08.2005 01.09.2005 § 2 Abs. 2 geändert AGS 2005 S. 358
10.08.2005 01.09.2005 § 4 Abs. 1 geändert AGS 2005 S. 359
10.08.2005 01.09.2005 § 7 Abs. 1 geändert AGS 2005 S. 359
10.08.2005 01.09.2005 § 8 Abs. 2, lit. a) geändert AGS 2005 S. 359
10.08.2005 01.09.2005 § 22 Abs. 1 geändert AGS 2005 S. 359
10.08.2005 01.09.2005 § 23 totalrevidiert AGS 2005 S. 359
10.08.2005 01.09.2005 § 24 totalrevidiert AGS 2005 S. 359
13.09.2006 01.01.2007 § 10 Abs. 2 geändert AGS 2006 S. 179
21.05.2008 01.01.2009 § 19 Abs. 2 geändert AGS 2008 S. 452
23.06.2010 01.01.2011 Ingress geändert AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 2 Abs. 3 geändert AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 8 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 8bis aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 8ter aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 9 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 10 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 11 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 12 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 13 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 14 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 15 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 16 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 17 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 18 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 19 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 20 aufgehoben AGS 2010/5-11
23.06.2010 01.01.2011 § 25 Abs. 2 aufgehoben AGS 2010/5-11

Änderungstabelle - Nach Paragraph

Element Beschluss Inkrafttreten Änderung AGS Fundstelle
Erlass 25.06.1990 01.07.1990 Erstfassung AGS Bd. 13 S. 297
Ingress 23.06.2010 01.01.2011 geändert AGS 2010/5-11
§ 2 Abs. 2 10.08.2005 01.09.2005 geändert AGS 2005 S. 358
§ 2 Abs. 3 23.06.2010 01.01.2011 geändert AGS 2010/5-11
§ 4 Abs. 1 10.08.2005 01.09.2005 geändert AGS 2005 S. 359
§ 6 26.02.2003 01.04.2003 totalrevidiert AGS 2003 S. 73
§ 6bis 31.03.1993 01.06.1993 eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
§ 7 Abs. 1 10.08.2005 01.09.2005 geändert AGS 2005 S. 359
§ 8 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 8 Abs. 2, lit. a) 10.08.2005 01.09.2005 geändert AGS 2005 S. 359
Titel 1.3bis. 31.03.1993 01.06.1993 eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
§ 8bis 31.03.1993 01.06.1993 eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
§ 8bis 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 8ter 31.03.1993 01.06.1993 eingefügt AGS Bd. 14 S. 373
§ 8ter 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 9 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 10 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 10 Abs. 2 13.09.2006 01.01.2007 geändert AGS 2006 S. 179
§ 11 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 12 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 13 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 14 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 15 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 16 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 17 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 18 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 19 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 19 Abs. 2 21.05.2008 01.01.2009 geändert AGS 2008 S. 452
§ 20 31.03.1993 01.06.1993 totalrevidiert AGS Bd. 14 S. 373
§ 20 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11
§ 21 31.03.1993 01.06.1993 totalrevidiert AGS Bd. 14 S. 373
§ 22 Abs. 1 10.08.2005 01.09.2005 geändert AGS 2005 S. 359
§ 23 10.08.2005 01.09.2005 totalrevidiert AGS 2005 S. 359
§ 24 10.08.2005 01.09.2005 totalrevidiert AGS 2005 S. 359
§ 25 Abs. 1 31.01.2001 01.04.2001 geändert AGS 2001 S. 20
§ 25 Abs. 2 23.06.2010 01.01.2011 aufgehoben AGS 2010/5-11