453.111

Verordnung
über die Aargauische Maturitätsschule für Erwachsene

Vom 09.09.1991 (Stand 01.08.2017)
Der Regierungsrat des Kantons Aargau,

gestützt auf § 33a Abs. 3 des Schulgesetzes vom 17. März 1981[1] und die §§ 3, 34 und 37 des Dekrets über die Mittelschulen (Mittelschuldekret) vom 20. Oktober 2009[2]*

beschliesst:
1. Allgemeine Bestimmungen
§ 1
Funktions- und Berufsbezeichnungen
1

Alle Funktions- und Berufsbezeichnungen in dieser Verordnung beziehen sich auf beide Geschlechter.

§ 1a *
Ausbildung
1

Die Ausbildung gliedert sich in einen Grundkurs von einem Semester und in einen Aufbaukurs von sechs Semestern.

2

Sie umfasst Grundlagen-, Schwerpunkt- und Ergänzungsfächer gemäss dem Reglement über die Anerkennung von gymnasialen Maturitätsausweisen sowie die obligatorischen Fächer. Das konkrete Fächerangebot und die Anzahl Wochenlektionen sind in der Stundentafel im Anhang festgelegt. *

§ 2
Unterricht
1

Der Unterricht findet in der Regel am Mittwoch und am Samstag statt. *

2

Im Verlauf der Ausbildung wird mindestens eine Studienwoche durchgeführt. *

3

Das Unterrichtspensum der Studienwochen kann auf zusätzliche Schulhalbtage aufgeteilt werden. Die Schulhalbtage werden vor Beginn des Semesters bestimmt.

§ 3
Exkursionen und andere Veranstaltungen
1

Im Verlauf der Studienzeit können ausserhalb der regulären Unterrichtszeiten Exkursionen und andere Veranstaltungen durchgeführt werden. Sie sind ganz- oder halbtägig.

2

Die Studierenden kommen für diese Kosten selber auf.

§ *
Ferien
1

Die Feriendaten richten sich nach denjenigen der Aarauer Mittelschulen.

§ *
Kostentragung
1

Die Studierenden haben ein Studiengeld von Fr. 1'000.– pro Semester zu bezahlen. *

§ 6
Schularzt
1

Ein vom Regierungsrat bestellter Schularzt berät den Rektor und die Studierenden in Fragen der Gesundheit.

2. Studierende
§ 7
Aufnahme
a) Allgemeine Bedingungen
1

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Aargauische Maturitätsschule für Erwachsene sind das zurückgelegte 20. Lebensjahr sowie der Ausweis über eine abgeschlossene Berufslehre oder eine Berufstätigkeit von mindestens drei Jahren Dauer. In Ausnahmefällen ist der Eintritt nach vollendetem 19. Lebensjahr möglich. Die Arbeit im Haushalt wird der Berufsarbeit gleichgestellt.

2

Vor dem Eintritt findet ein Aufnahmegespräch durch den Rektor statt. Das Aufnahmegespräch hat beratenden Charakter.

3

Eintritte sind nur auf Semesteranfang möglich.

§ 8
b) Eintritt in den Grundkurs *
1

Der Eintritt in den Grundkurs erfolgt ohne Aufnahmeprüfung. *

2

Die Rektorin oder der Rektor entscheidet über die Aufnahme. Bei zu vielen Anmeldungen können Kandidierende zurückgestellt werden. *

§ 9
c) Eintritt in den Aufbaukurs *
1

Der Eintritt in den Aufbaukurs kann höchstens bis zum Beginn des 3. Aufbausemesters erfolgen. *

2

Der Kandidat lässt sich vom Rektor darüber beraten, welches Semester seinem Ausbildungsstand entspricht.

3

… *

4

Der Übertritt erfolgt prüfungsfrei ins entsprechende Semester aus Maturitätsschulen des Zweiten Bildungsweges mit eidgenössischer Anerkennung oder mit gleichem Lehrmaterial.

5

Die Rektorin oder der Rektor entscheidet über die Aufnahme. *

§ 10 *
§ 11 *
Wechsel Schwerpunkt-/Ergänzungsfach
1

Das Schwerpunktfach kann bis zum Ende des 2. Semesters des Aufbaukurses gewechselt werden.

2

Die Studierenden müssen sich über die erforderlichen Vorkenntnisse im neuen Schwerpunktfach ausweisen.

3

Das Ergänzungsfach kann nicht gewechselt werden.

§ 12
Dispensation
1

Die Studierenden sind verpflichtet, den Unterricht regelmässig zu besuchen.

2

Dispensationen vom Unterricht in einzelnen Fächern können von der entsprechenden Fachlehrkraft für ein Semester bewilligt werden. Der Studierende ist verpflichtet, an den für die Promotion massgebenden Prüfungen während des Semesters teilzunehmen. *

3

Dispensationen für Fächer, deren Zeugnisnote als Vorschlagsnote für die Maturität zählt, sind ausgeschlossen. *

§ 13
Urlaub
1

Der Rektor kann den Studierenden aus wichtigen Gründen Urlaub gewähren.

§ 14
Absenzen
1

Über Absenzen ist der Fachlehrer zu informieren.

2

In jeder Klasse wird von einer beziehungsweise einem Studierenden eine Absenzenliste geführt. Diese wird von Fachlehrpersonen am Ende einer Stunde visiert. *

§ 15
Austritt
1

Die Studierenden können jederzeit aus der Schule austreten.

2

Beim Austritt während des Semesters werden Semesterbeitrag und Schulgeld nicht zurückerstattet. *

3

… *

§ 16 *
Disziplinarverfahren
1

Disziplinarwesen und Rechtsmittel richten sich nach dem Mittelschuldekret.

§ 17
Vertreter der Studierenden
1

Die Studierenden einer Klasse wählen auf die Dauer eines Schuljahres einen Klassensprecher, der die Klasse gegenüber der Lehrerschaft und dem Rektor vertritt.

2

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher treffen sich zu regelmässigen Sitzungen mit der Schulleitung. *

3. Lehrerschaft
§ 18 *
§ 19 *
 
§ 20 *
§ 21 *
§ 22 *
4. Organe der Schule
4.1. … *
§ 23 *
Lehrerkonferenz
1

In Bezug auf die Organe der Aargauischen Maturitätsschule für Erwachsene gelten die einschlägigen Bestimmungen der Verordnung über die Mittelschulen (Mittelschulverordnung) vom 19. Mai 2010[3].

§ 24 *
§ 25 *
4.2. … *
§ 26 *
§ 27 *
§ 28 *
§ 29 *
§ 30 *
§ 31 *
4.3. … *
§ 32 *
§ 33 *
5. Schlussbestimmungen
§ 34
Inkrafttreten
1

Diese Verordnung ist in der Gesetzessammlung zu publizieren. Sie tritt am 1. Januar 1992 in Kraft.

§ 35 *
Übergangsbestimmung
1

Für die Anstellungsverhältnisse der Hauptlehrkräfte, die über den Zeitpunkt der Inkraftsetzung dieser Verordnungsänderung (15. Februar 1995) weiterbestehen, ist bis zum Ablauf der laufenden Amtsperiode das bisherige Recht weiterhin anwendbar.

Aarau, den 9. September 1991

Regierungsrat Aargau

 

Landammann

Schmid

 

Staatsschreiber

Sieber

AGS Bd. 13 S. 600

Anhänge

  1. [1] SAR 401.100
  2. [2] SAR 423.120
  3. [3] SAR 423.121

Änderungstabelle - Nach Beschluss

Beschluss Inkrafttreten Element Änderung AGS Fundstelle
09.09.1991 01.01.1992 Erlass Erstfassung AGS Bd. 13 S. 600
19.10.1994 15.02.1995 § 35 eingefügt AGS Bd. 14 S. 696
07.01.1998 16.02.1998 § 1a eingefügt AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 2 Abs. 1 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 2 Abs. 2 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 8 Titel geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 8 Abs. 1 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 9 Titel geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 9 Abs. 1 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 11 totalrevidiert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 12 Abs. 2 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 12 Abs. 3 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 15 Abs. 2 geändert AGS 1998 S. 47
07.01.1998 16.02.1998 § 15 Abs. 3 aufgehoben AGS 1998 S. 47
13.10.2004 01.01.2005 § 18 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 19 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 20 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 21 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 22 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 Titel 4.1. aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 24 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 25 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 Titel 4.2. aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 26 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 27 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 28 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 29 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 30 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 31 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 Titel 4.3. aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 32 aufgehoben AGS 2004 S. 274
13.10.2004 01.01.2005 § 33 aufgehoben AGS 2004 S. 274
11.05.2005 01.08.2005 § 5 totalrevidiert AGS 2005 S. 285
14.05.2008 01.08.2008 § 4 totalrevidiert AGS 2008 S. 167
14.05.2008 01.08.2008 § 8 Abs. 2 geändert AGS 2008 S. 167
14.05.2008 01.08.2008 § 9 Abs. 5 geändert AGS 2008 S. 167
14.05.2008 01.08.2008 § 14 Abs. 2 geändert AGS 2008 S. 167
14.05.2008 01.08.2008 § 17 Abs. 2 geändert AGS 2008 S. 167
19.05.2010 01.08.2010 Ingress geändert AGS 2010 S. 190
19.05.2010 01.08.2010 § 1a Abs. 2 geändert AGS 2010 S. 190
19.05.2010 01.08.2010 § 9 Abs. 3 aufgehoben AGS 2010 S. 190
19.05.2010 01.08.2010 § 10 aufgehoben AGS 2010 S. 190
19.05.2010 01.08.2010 § 16 totalrevidiert AGS 2010 S. 190
19.05.2010 01.08.2010 § 23 totalrevidiert AGS 2010 S. 190
10.04.2013 01.08.2013 Anhang 1a eingefügt AGS 2013/3-22
10.04.2013 01.08.2013 Anhang 2 Name und Inhalt geändert AGS 2013/3-22
03.05.2017 01.08.2017 Ingress geändert AGS 2017/5-21
03.05.2017 01.08.2017 § 5 Abs. 1 geändert AGS 2017/5-21
03.05.2017 01.08.2017 Anhang 1 aufgehoben AGS 2017/5-21
03.05.2017 01.08.2017 Anhang 1a Inhalt geändert AGS 2017/5-21

Änderungstabelle - Nach Paragraph

Element Beschluss Inkrafttreten Änderung AGS Fundstelle
Erlass 09.09.1991 01.01.1992 Erstfassung AGS Bd. 13 S. 600
Ingress 19.05.2010 01.08.2010 geändert AGS 2010 S. 190
Ingress 03.05.2017 01.08.2017 geändert AGS 2017/5-21
§ 1a 07.01.1998 16.02.1998 eingefügt AGS 1998 S. 47
§ 1a Abs. 2 19.05.2010 01.08.2010 geändert AGS 2010 S. 190
§ 2 Abs. 1 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 2 Abs. 2 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 4 14.05.2008 01.08.2008 totalrevidiert AGS 2008 S. 167
§ 5 11.05.2005 01.08.2005 totalrevidiert AGS 2005 S. 285
§ 5 Abs. 1 03.05.2017 01.08.2017 geändert AGS 2017/5-21
§ 8 07.01.1998 16.02.1998 Titel geändert AGS 1998 S. 47
§ 8 Abs. 1 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 8 Abs. 2 14.05.2008 01.08.2008 geändert AGS 2008 S. 167
§ 9 07.01.1998 16.02.1998 Titel geändert AGS 1998 S. 47
§ 9 Abs. 1 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 9 Abs. 3 19.05.2010 01.08.2010 aufgehoben AGS 2010 S. 190
§ 9 Abs. 5 14.05.2008 01.08.2008 geändert AGS 2008 S. 167
§ 10 19.05.2010 01.08.2010 aufgehoben AGS 2010 S. 190
§ 11 07.01.1998 16.02.1998 totalrevidiert AGS 1998 S. 47
§ 12 Abs. 2 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 12 Abs. 3 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 14 Abs. 2 14.05.2008 01.08.2008 geändert AGS 2008 S. 167
§ 15 Abs. 2 07.01.1998 16.02.1998 geändert AGS 1998 S. 47
§ 15 Abs. 3 07.01.1998 16.02.1998 aufgehoben AGS 1998 S. 47
§ 16 19.05.2010 01.08.2010 totalrevidiert AGS 2010 S. 190
§ 17 Abs. 2 14.05.2008 01.08.2008 geändert AGS 2008 S. 167
§ 18 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 19 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 20 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 21 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 22 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
Titel 4.1. 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 23 19.05.2010 01.08.2010 totalrevidiert AGS 2010 S. 190
§ 24 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 25 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
Titel 4.2. 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 26 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 27 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 28 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 29 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 30 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 31 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
Titel 4.3. 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 32 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 33 13.10.2004 01.01.2005 aufgehoben AGS 2004 S. 274
§ 35 19.10.1994 15.02.1995 eingefügt AGS Bd. 14 S. 696
Anhang 1 03.05.2017 01.08.2017 aufgehoben AGS 2017/5-21
Anhang 1a 10.04.2013 01.08.2013 eingefügt AGS 2013/3-22
Anhang 1a 03.05.2017 01.08.2017 Inhalt geändert AGS 2017/5-21
Anhang 2 10.04.2013 01.08.2013 Name und Inhalt geändert AGS 2013/3-22